Podiumsdiskussion

Deutschland und Europa, wohin?

Matinee zum 30. Jubiläum des Deutschen Historischen Museums

Sonntag, 29. Oktober 2017, 11.30 Uhr, Schlüterhof

 

Eine Podiumsdiskussion des Deutschen Historischen Museums und ZEIT Geschichte

 

Am Sonntag, den 29. Oktober 2017 begeht das Deutsche Historische Museum sein 30-jähriges Jubiläum. Bei freiem Eintritt lädt das Haus zu einem Museumsfest mit einem vielfältigen Programm ein. Zentraler Programmpunkt ist die Matinee zum Thema „Deutschland und Europa, wohin?“. Gegenwärtige Umbrüche und ihre Auswirkungen, Fragen zur europäischen Sicherheit sowie die Visionen der Vergangenheit und ihre Folgen für das heutige Europa stehen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion.

 

Es diskutieren:

 

Norbert Frei, Historiker, Universität Jena

Susan Neiman, Direktorin Einstein Forum, Potsdam

Pascale Hugues, Journalistin und Schriftstellerin, Berlin

Róża Maria Gräfin von Thun und Hohenstein, MdEP, Publizistin und Politikerin, Kraków/Brüssel

 

Moderation: Frank Werner, Chefredakteur, ZEIT Geschichte

Begrüßung: Raphael Gross, Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum

Anmeldung

* 

Bitte teilen Sie uns bis zum 25. Oktober mit, ob Sie teilnehmen möchten.

Ihre persönlichen Daten:

Anrede *

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

Datenschutzhinweis

Die personenbezogenen Daten werden aus organisatorischen Gründen erhoben, nur intern gespeichert, nicht an Dritte weiter gegeben und nach Abschluss der Veranstaltung gelöscht.

Mit meiner Anmeldung nehme ich davon Kenntnis und stimme  zu.

* Pflichtangaben

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.